Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 157.

Mittwoch, 8. November 2017, 18:51

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

Ich hab sie abgeklebt. Sonst wären sie kaputt gegangen. Da sie aber noch sehr gut haften ist darunter der originale Lack auch in Ordnung.

Dienstag, 7. November 2017, 19:28

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

Zitat von »youare« mit den Aufklebern sehen die Teile aus wie aus dem Neuteileregal Schönen Gruß Udo Jaha, da hab ich noch einen

Sonntag, 5. November 2017, 17:38

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

Sehe gerade, ich hab Euch ja ein paar Sachen vorenthalten. Zwischen Hinter- und Vorderachse sitzt beim AW11 ja noch der Tank und die freundlichen Wasserleitungen, die mich auf der A5 vor einigen Jahren mal so richtig ausgebremst haben. Die Dinger waren der Grund für meinen ersten und bislang einzigen Anruf beim Abschleppdienst. Wir fahren halt (zum Glück) keine Luftgekühlten... Der Tank war zwar schon etwas angeknabbert aber noch gut in Schuß. Die Benzinpumpe war mal wieder fest, das Problem hat...

Sonntag, 5. November 2017, 17:21

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

Hallo Freunde, nachdem der Sommer jetzt definitiv rum ist, hier mal ein kleines Update. Die Vorderachse ist jetzt auch fertig und seit ein paar Tagen eingebaut. Die Domlager konnte ich wiederverwenden, habe sie lediglich vom alten Fett befreit und neu eingepackt. Auch vorne sind jetzt gelbe Konis verbaut - nachdem dieses kleine Problemchen gelöst war: http://www.toyota-klassik.de/index.php?p…d&threadID=6823 Die vorderen Dämpferanschläge waren ebenfalls noch in perfektem Zustand. Auch hier gab es...

Freitag, 22. September 2017, 23:17

Forenbeitrag von: »René«

AE92 Compact GTI

Die Felgen sind wie gemacht für das Auto Wie sieht's jetzt aus, schon geputzt? Grüße René

Freitag, 22. September 2017, 23:08

Forenbeitrag von: »René«

Eine kleine Unebenheit im Unterbodenschutz

Erinnert mich alles an meinen grünen Corolla. Genau die gleichen Stellen Schön gemacht!

Donnerstag, 31. August 2017, 19:58

Forenbeitrag von: »René«

Gelöst!

Hallo zusammen! Das Problem ist gelöst. Poohl Power hat meine Anfrage an den Koni Service weitergeleitet. Dort wurde mir bestätigt, dass der Konus aus Vollmaterial ist und dass man den problemlos abschleifen kann. Jetzt passt dat Grüße, René

Sonntag, 27. August 2017, 14:59

Forenbeitrag von: »René«

Koni Dämpfer absägen...?

Hallo! Vielen Dank für Eure Antworten! @ JS61: das Rohr ist leer, das habe ich nochmal überprüft. Ich habe Poohl Power mal angeschrieben. Das Problem haben aber wohl noch mehr Leute und meine Idee scheint auch zu funktionieren: http://www.mr2oc.com/55-mk1-suspension-b…s-grinding.html Grüße, René

Samstag, 26. August 2017, 16:12

Forenbeitrag von: »René«

Koni Dämpfer absägen...?

Rory, das kann schon sein. Wenn es das gleiche System ist wie bei mir, dann rutscht die Mutter bei dem längeren Koni Dämpfer über den Dämpfer drüber bis zu dem Bund bei 1cm. Dort drückt sie dann drauf. Habe inzwischen auch im blauen Forum einige Tips bekommen und werde wohl mal den Pohl Power anschreiben. Ich sag Euch Bescheid, wenn das Rätsel gelöst ist . Gruß René

Freitag, 18. August 2017, 20:15

Forenbeitrag von: »René«

Koni Dämpfer absägen...?

Hi Rory, Der KYB Dämpfer den ich da rausgezogen habe, ist in der Tat 4mm kürzer. Die Dämpferpatrone wird einfach in das Rohr vom Federbein reingestellt und von oben die Mutter draufgeschraubt. Der Dämpfer hat einen Bund, wo die Mutter draufdrückt, so wird der im Rohr fixiert. Normalerweise wenn der Dämpfer ganz im Rohr ist, kann man die Mutter bis zum Ende vom Gewinde reinschrauben, dann ist sie fest. Dann sind zwischen Federbein und Bund der Mutter noch ca. 3-4 mm Luft. Bei mir ist die Mutter n...

Donnerstag, 17. August 2017, 20:52

Forenbeitrag von: »René«

Koni Dämpfer absägen...?

Hallo Leute, ich habe hier ein Problem mit einem zu langen Koni Dämpfer. Das Teil soll angeblich für AW11 Vorderachse passen, steht aber oben ca 5mm zu weit über. Die Überwurfmutter geht grade mal 2-3 Gewindegänge drauf. Laut Koni Anleitung soll das Gewinde nahezu komplett drin sein: Jetzt meine Frage: kann man das Teil hier unten vielleicht einfach ein Stück abschleifen? Ist der untere Konus Vollmaterial oder kommt mir da nach 1mm das Öl entgegen? Danke und Gruß, René

Donnerstag, 4. Mai 2017, 22:00

Forenbeitrag von: »René«

Unterbodenschutz ab Werk?

Ja, die hätten uns mal fragen sollen.

Mittwoch, 3. Mai 2017, 20:11

Forenbeitrag von: »René«

Geheimer Kat im Starlet KP?

Hallo Rory, eine Messung ist immer nur so gut, wie der der sie durchführt Wenn die Sonde nicht ganz im Loch steckt, hast Du ruckzuck die tollsten Werte. Wenn Dein Auspuff ein winziges Loch hat an einer Stelle, wo die Gasströmung groß ist (Rohr, Flansch), dann wird dort Luft gezogen und es kann sein, dass das Meßgerät bei Tüv Lambda 1,5 anzeigt. Deswegen bin ich mal durchgefallen. Er wollte mir nicht glaube, dass bei so einem mageren Gemisch der Motor gar nicht mehr laufen würde

Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:59

Forenbeitrag von: »René«

Unterbodenschutz ab Werk?

Meine E8 Corolla haben definitiv Werks-Unterbodenschutz. Das ist ein weißes Zeug, ähnlich wie Karosseriedichtmasse. Das wurde damals - von der Optik her - vermutlich aufgespritzt. Man konnte damals auch bei den Händlern einen zusätzlichen Hohlraumschutz bestellen. Der E8 Liftback meines Vaters hatte einen "Waxoyl" Aufkleber auf der Heckklappe. Da hat der Erstkäufer den Wagen vor der Auslieferung noch fluten lassen. Grüße, René

Dienstag, 7. Februar 2017, 19:56

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

Jatoce, danke für den Link! Habe mir jetzt doch ein gebrauchtes gekauft. Vielleicht wird meins trotzdem noch irgendwann fertig, dann habe ich Reserve. Kurze Aktion heute abend: Koppelstangen. In der Verkaufsanzeige stand "170mm". Hoffentlich ist die Frau vom Verkäufer nicht enttäuscht bei den Längenangaben... Egal, selbst ist der Mann. Edelstahlrohr gekauft, Lieblingswerkzeuge angeschmissen: Hachja, schönstes Hobby der Welt Schönen Abend Euch allen! René

Sonntag, 5. Februar 2017, 16:31

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

@ Euphras - danke für die Lorbeeren Die Kälte hat grad Atempause. Also gleich wieder raus und ein bischen weitergemacht. Die Federbeine sind fertig zum Zusammenbau. Koni Dämpfer zu finden war kein Problem. Die Federtellergummis gab es überraschenderweise auch noch bei Toyota. Der Anschlagpuffer und die Manschette ist von Monroe und wurde etwas angepasst. Der Rest konnte mit den üblichen Bordmitteln wieder flott gemacht werden. Ein Anfall von Originalitätswahn lies mich die Aufkleber auf den Fede...

Dienstag, 3. Januar 2017, 21:36

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

Hallo Martin, ich habe die 64207. Laut japan-parts.eu ist das 12/85. Danke für die Links! Werde ich mal reinschauen. Inzwischen habe ich aber alles hier, um die Hinterachse ordentlich aufzubauen. Die hier haben mich an den Rand des Wahnsinns gebracht: So eine dämliche Konstruktion habe ich an einem Toyota noch nie gesehen. Das Kugelgelenk hat ein Linksgewinde, so daß man zum Spureinstellen nur das Rohr drehen muß. Ich bin sicher, das hat an keinem AW11 auf dieser Welt länger als ein halbes Jahr ...

Montag, 2. Januar 2017, 19:47

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

Keine Angst Richie, vor 2018 wird das nix . Der gute braucht eine Komplettlackierung. Wenn Du mir die Bleche nach Buseck mitbringst, würde ich mich freuen - vorausgesetzt Du kommst. Grüße, René

Sonntag, 1. Januar 2017, 14:06

Forenbeitrag von: »René«

So eine Chance kommt nur alle 25Jahre...

Tolles Teil. Das ist ja wirklich ein Neuwagen .

Sonntag, 1. Januar 2017, 12:52

Forenbeitrag von: »René«

AW11 Restauration

Einer noch, dann ist Schluß für heute Unglaublich, aber die Kolben waren tatsächlich noch leichtgängig: Bei den Sätteln waren Tauchbad und Sandstrahlen keine Option. Also habe ich die gute alte Drahtbürste und den Kollegen Brunox bemüht: Abschließend wieder eine Schicht Brantho Korrux und für die Gewinde viel Kupferpaste. Bald geht's hier weiter. Viele Grüße, René