Sie sind nicht angemeldet.

21

Dienstag, 7. November 2017, 19:30

Es gefällt mir sehr gut, wie du arbeitest. :thumbsup:

Einfach toll :rolleyes:

22

Mittwoch, 8. November 2017, 06:15

Hast du die Aufkleber vor der Lackierung entfernt? Sieht eher wie abgeklebt aus. Hatte auch schon versucht einen abzulösen, habe mich aber dann doch für das Abkleben entschieden.

Schönen Gruß
Udo

René

Teiletauscher

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Wohnort: Ellmendingen

23

Mittwoch, 8. November 2017, 18:51

Ich hab sie abgeklebt. Sonst wären sie kaputt gegangen. Da sie aber noch sehr gut haften ist darunter der originale Lack auch in Ordnung.

René

Teiletauscher

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Wohnort: Ellmendingen

24

Samstag, 3. Februar 2018, 21:53

Hallo zusammen!
Neues Jahr, neue Energie. Hier ein kleines Update. Ich habe mich endlich an die Karosserie gemacht, nachdem ich das seit Projektbeginn vor mir her schiebe. Um mir die Arbeit zu erleichtern, habe ich mir die nachgebauten Bleche von Wolf (?) gekauft. Sehen toll aus, sind auch nicht ganz billig, passen leider gar nicht. Es ist immenser Zeitaufwand nötig, die Dinger in die richtige Form zu bringen. Die Knicke und Sicken sind an der richtigen Stelle, aber irgendwie nicht ganz fertig geformt. Außerdem stimmen die Radien nicht. Sehr ärgerlich das ganze, aber ich denke, es ist mir ganz gut gelungen.

Beifahrerseite, wie immer unter den Plastikecken:







Viel Arbeit für viel Geld...



hier sieht man es schön - passt nur mit viel Gedengel und Zähneknirschen :-(






Fahrerseite. Hier ist es noch etwas schlimmer. Der Radlauf ist auch betroffen. Da hat sich mal ein Meister der Spachtelmasse ausgetobt...



Sieht ganz gut aus, aber erst nachdem ich eine Stunde lang dran rumgebogen habe...





Drin. Den Rest muss der Lackierer richten...






René

Teiletauscher

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Wohnort: Ellmendingen

25

Samstag, 3. Februar 2018, 22:05

Hinten links. Radlauf des Grauens. Sieht eigentlich ganz harmlos aus.



Endspitze von innen. Die Wurst ist keine Karosseriedichtmasse und das helle Stückchen Blech wurde einfach von außen auf den Rost draufgeschweißt.



Prestolithis im Endstadium!!!





1 cm dicke Spachtelschicht! Das äußere Radlaufblech fehlt in diesem Abschnitt komplett. Das rostige Blech ist der Innenradlauf!



Hier kam wieder eins der teueren Bleche zum Einsatz. Es ist drin, aber noch nicht fertig verschweißt.
Ich habe heute 6 Stunden gearbeitet und bin trotzdem nicht fertig geworden.



Teilersatz am Innenradlauf. Für die Außenhaut kommt ein Radlauf vom Passat zum Einsatz (Danke, Richie! Die VW Bleche passen wenigstens :-))



Ich hoffe, dass ich es nächste Woche abschließen kann.
Dann fehlen noch die Plastikteile rundum und noch ca. tausend andere Kleinigkeiten.

Viele Grüße,
René

René

Teiletauscher

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Wohnort: Ellmendingen

26

Montag, 5. Februar 2018, 22:09

Und weiter geht's.



Über die Passgenauigkeit kann ich mich immer wieder nur wundern. Die Schnitte links und unten (bereits verschweißt) waren nötig, um das Teil überhaupt da ran zu bringen.



Jetzt wird's langsam...



Fertig für heute. Die kleine Ecke muss wieder rein und dann noch der Radlauf. Mal schauen, wie weit ich morgen komme.



Grüße, René

27

Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:45

Sehr schöne arbeit ! hänge gerade auch an 2 aw11 die ich restauriere

René

Teiletauscher

  • »René« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 172

Wohnort: Ellmendingen

28

Mittwoch, 14. Februar 2018, 19:13

Gleich zwei Stück? Ok, einer reicht mir :)

Hier der Endspurt:



Radlauf vom Passat B32



Endlich fertig...



Wahrscheinlich wird das Projekt jetzt eine Weile ruhen. Mein grüner AE82 braucht auch noch etwas Aufmerksamkeit vor der nächsten Saison und danach kommt mal wieder ein Holz-Steine-Mörtel Projekt :thumbsup:

Grüße, René