Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Toyota Klassik. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 5. Dezember 2016, 22:28

Autsch 2 Meter wird schwierig, ist ja nur ein RIO und meine Frau soll ja auch mitfahren :-)
Mit einer 0.5-prozentigen Wahrscheinlichkeit fahre ich noch in diesem Jahr beruflich ein Ding nach Eglisau, und dann leer zurück. Aber dazu müsste der Kosmos der Firma schon sehr gnädig sein, damit wir das Ding fertig bekommen, bzw. ungnädig, dass kein Spediteur das fährt. Aber wie gesagt. Da mein Bus aus Fürstenfeldbruck, bzw München stammt, und wir sowieso Freunde in München haben, wollte ich den mal dorthin ausführen, damit er nochmal da schnuppern kann. Und von da aus liegt die Schweiz ja fast auf dem Weg. 8) :D Und der Auspuff ist nur für auf Halde, dass ich einen hab, bis meiner mal irgendwann freckt.

22

Montag, 8. Mai 2017, 21:07

So, es gibt mal wieder News. Die Rückbank kommt in ein paar Wochen zum Sattler, und danach wird sie annähernd so aussehen, wie das restliche Interieur. Allerdings gibt es das richtige Vinyl natürlich nicht mehr. Im Herbst irgendwann muss dann der Lack dran glauben, denn der Rost ist leider nicht mehr vernachlässigbar. Das wird natürlich aufwändig, und ich werde einen Karrosseriebauer hinzuziehen. In meinen extravaganten Recherchen nach originalen japanischen Kotflügel-Spiegeln bin ich überhaupt nicht vorwärts gekommen. Das ist natürlich sehr frustrierend.

Und nun habe ich noch ein neues Problem. Ich habe beim Ölwechsel vor ca. einem Monat und etwa 1000 km dieses Öl verwendet: https://produkte.liqui-moly.biz/classic-…0w-50-hd-5.html Nun jammert der Wagen, (und zwar erst jetzt) besonders kalt und bei niedrigen Drehzahlen. Die Öldrucklampe leuchtet dann schwach, und manchmal auch stark, das erste Mal trat das bei einer etwas steileren Auffahrt auf, vor etwa 100 km. Bei erneutem Start ließ sich das Problem nicht wiederholen, und die Lampe bleibt auch bei längerer Fahrt aus. Ich vermute, dass die Ölpumpe mit dem Öl nicht klarkommt, vielleicht ist es zu dickflüssig? Hat jemand generell Empfehlungen, welches Öl für den 12R besser passt? Es ist zwar ein teurer Spaß, aber wenn ich mir mit einem Ölwechsel großen Ärger erspare, würde ich das natürlich sofort tun.

Ein Banause bot mir übrigens im Vorbeigehen 2800 Euro für das Auto. Ich habe ihn natürlich wild gestikulierend vom Hof gejagt. Nicht mal einen halbwegs passablen Post-T3 ohne H-Kennzeichen kriegt man für solches Geld 8| X( .

Achso: hier sind noch zwei Bilder von dem Holland-Trip, der zwischen Ölwechsel und Öldrucklampe lag:


23

Montag, 8. Mai 2017, 21:12

Ich weiß, das Dirk beim 12R Motor immer ganz normales 20W50 genommen hat und der Motor damit am besten lief...und die wenigsten Geräusche gemacht hat. Was sagt den die Betriebsanleitung?

24

Montag, 8. Mai 2017, 21:28

na in der steht 10w40 :D ich hab sie gerade nicht bei der Hand, da ich sie im Bus habe, und der in der Garage steht. Es hängt ja auch von der Betriebstemperatur ab. Aber generell kann man ja die Bezeichnungen von vor fast 40 Jahren nicht so zweifelsfrei auf heute übertragen. Ich habe auch von anderen HiAce-Besitzern die Empfehlung zu 20W50 bekommen, aber da scheint es individuelle Differenzen zu geben. Wenn es im Sommer heißer ist, werde ich ja sehen, ob es wieder auftritt. Bisher sind jedenfalls keine langen Fahrten geplant (Abseits von dieser Sache in Gießen :-P)

25

Dienstag, 9. Mai 2017, 09:48

Hi,
je kleiner die Zahlen, desto dünnflüssiger ist die Pleurre. Außerdem kann dieses moderne Zeugs Ablagerungen lösen, die dann den Ölfilter verstopfen.

Gruß, Rory

26

Dienstag, 9. Mai 2017, 11:07

Ich fahre seit Jahren Rowe 20W50 in einem 45 Jahre alten, dafür vorgesehenen Auto, allerdings ist das schon eine zähe Brühe. Bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt würde ich den nur ungern Starten.
Wurde aber doch früher auch gemacht, oder?

https://www.oelcheck.de/fileadmin/oelche…ars-1114-72.pdf
Viele Grüße: Sven

27

Dienstag, 9. Mai 2017, 19:11

na in der steht 10w40 :D ich hab sie gerade nicht bei der Hand, da ich sie im Bus habe, und der in der Garage steht.
Ich gehe von 15W40 aus.

28

Sonntag, 21. Mai 2017, 16:25



So stehts in der Anleitung. Vielleicht ist es wirklich zu kalt gewesen bei ca 16-18°C. Leider konnte ich die Gelegenheit, dass es letztens knapp 30° hatte, nicht für einen Test nutzen, da ich krank im Bett lag. Ich glaube nicht, dass es am Sensor liegt, oder am Ölstand oder am Ölfilter. Der Ölfilter ist brandneu, und der Motor verliert auch kein Öl oder so. Zudem leuchtete die Lampe teils schwach, teils stark, aber nie durchgehend. Und sobald der Motor etwas gelaufen ist, ist das Leuchten passé.

Ich werde aber zur Sicherheit bei der nächsten Gelegenheit die Ölpumpe reinigen und das Öl austauschen, z.B. hiermit: https://www.oel-guenstig.de/CLASSIC-Oldt…roel::1220.html

29

Mittwoch, 21. Juni 2017, 19:54

kleines Update:



Rückbank in Progress